German Arabic English French Russian Spanish Turkish

zur Startseite (Home)   Veranstaltungskalender   Kontakt   Impressum   Login für Mitglieder       isaac e.V. bei Facebook   RSS-feed

Wissenschaftlicher Beirat

Der Wissenschaftliche Beirat begleitet die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation dabei, ihre fachliche und wissenschaftliche Arbeit auf einem international konkurrenzfähigen Niveau durchzuführen, indem er unabhängig

- bei der Entwicklung mittel- und langfristiger Ziele beratend unterstützt

- die Zusammenarbeit mit Hochschulen fördert

- auf Anfrage fachlichen Rat im Vorfeld von Entscheidungen gibt

- die Etablierung und die Entwicklung von Unterstützter Kommunikation an den Hochschulen fördert

- auf die wissenschaftliche Fundierung der Unterstützten Kommunikation hinwirkt

- die internationale Einbindung und Kooperation stärkt

- Impulse für Aus-, Fort-, und Weiterbildung gibt

- zu aktuellen Entwicklungen Stellung bezieht

- wissenschaftlichen Nachwuchs fördert

- die Verbreitung aktueller Erkenntnisse unterstützt

- auf Desiderata, Lücken und eventuelle Fehlentwicklungen hinweist.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Mitglieder

Sprecher: Prof. Dr. Gregor Renner
Katholische Hochschule Freiburg, Heilpädagogik und Unterstützte Kommunikation,
Zentrum für Unterstützte Kommunikation (ZUK)

Prof. Dr. Jens Boenisch
Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät,
Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Pädagogik für Menschen mit Beeinträchtigungen der körperlichen und motorischen Entwicklung
& Forschungs- und Beratungszentrum für Unterstützte Kommunikation

Prof. Dr. Andrea Erdelyi
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, Pädagogik bei Beeinträchtigungen der geistigen Entwicklung

Dr. Annett Thiele
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät für Bildungs- und Sozialwissenschaften (Fak. I), Pädagogik und Didaktik bei Beeinträchtigungen der körperlich-motorischen Entwicklung sowie bei chronischen und progredienten Erkrankungen

Prof. em. Dr. Etta Wilken
Leibniz-Universität Hannover, Institut für Sonderpädagogik

Prof. Dr. Dorothea Lage
Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Soziale Arbeit, Institut Integration und Partizipation

Prof. Erhard Fischer
Universität Würzburg, Institut für Sonderpädagogik, Geistigbehindertenpädagogik

Prof. Dr. Michael Wahl
Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Rehabilitationswissenschaften. Abteilung: Rehabilitationstechnik/Neue Medien

Prof. Dr. Wolfgang Lamers
Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV, Institut für Rehabilitationswissenschaften, Geistigbehindertenpädagogik

Jun. Prof. Dr. Ingo Bosse
Technische Universität Dortmund – Fakultät Rehabilitationswissenschaften, Juniorprofessur für motorisch-körperliche Entwicklung und Medien, Fachgebiet körperliche und motorische Entwicklung in Rehabilitation und Pädagogik

Jun.-Prof. Dr. Markus Spreer
Universität Leipzig, Pädagogische Prävention von Entwicklungsbeeinträchtigungen und Frühförderung

Prof. Dr. Karin Terfloth
Pädagogische Hochschule Heidelberg, Pädagogik bei schwerer geistiger und mehrfacher Behinderung und Inklusion

Dr. Sylvia Wolff
Humboldt-Universität zu Berlin, Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Rehabilitationswissenschaften, Gebärdensprach-/Audiopädagogik

Jun.-Prof. Dr. Karolin Schäfer
Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät, Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Audiopädagogik