German Arabic English French Russian Spanish Turkish

zur Startseite (Home)   Veranstaltungskalender   Kontakt   Impressum   Login für Mitglieder       isaac e.V. bei Facebook   RSS-feed

UK- Netzwerke

UK- Netzwerk Weser- Ems

UK-Netzwerk

Kontaktbild

Inhalte des UK-Netzwerks Weser-Ems

Durch den Arbeitskreis UKNWE soll die Weser-Ems-Region und darüber hinaus Niedersachsen in den Bereichen Unterstützte Kommunikation und Unterstütztes Schreiben fachlich gestärkt werden. Schwerpunkte der Arbeit des Netzwerks sind zum einen der fachliche Austausch und die gegenseitige Unterstützung, zum anderen der Versuch, politische Veränderungen herbeizuführen, die die Implementierung Unterstützter Kommunikation in schulischen und außerschulischen Einrichtungen sowie im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung unterstützen.
Die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis wird dabei gefördert.
Am UK-Netzwerk Weser-Ems sind Vertreter schulischer sowie außerschulischer Einrichtungen und Dienste der Behindertenhilfe aus der Region Weser-Ems beteiligt. Schaltstelle ist das Ambulatorium für ReHabilitation – Beratungsstelle für UK – der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Chronik des UK-Netzwerks Weser-Ems

Am 12. November 2008 wurde das UK-Netzwerk Weser-Ems gegründet. Gründungsort war das Ambulatorium für ReHabilitation - Bereich Unterstützte Kommunikation (UK) - an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
Von 2008 bis 2010 wurden Empfehlungen zur Verankerung von UK sowie ein Konzeptentwurf für eine flächendeckende Implementierung von Beratungsstellen für UK und Unterstütztes Schreiben in schulischen Einrichtungen sowie vor-, außer- und nachschulischen Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfen in Niedersachsen entwickelt.
Am 21. April 2010 und am 8. Juni 2011 wurden die Empfehlungen und das Konzept im Rahmen von zwei Runden Tischen Vertretern von Ministerien und Verbänden vorgestellt.

Ziele des UK-Netzwerks Weser-Ems

• Implementierung von Beratungsstellen in Niedersachsen
• Fachliche Beratung in jeder Altersstufe
• Präsenz und Transparenz von Ansprechpartnern vor Ort
• Vernetzung mit überregionalen Netzwerken
• Fachlicher Austausch und Fortbildungen innerhalb des Netzwerks
• Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg im Rahmen der Forschung und Lehre

Links

Kontakt

Prof. Dr. Andrea Erdélyi
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg
Deutschland

Tel.: +49 (441) 798 -4753 oder -4981 (AB)
Fax: +49 (441) 798 -2012

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Informationen herunterladen als: vCard