German Arabic English French Russian Spanish Turkish

zur Startseite (Home)   Veranstaltungskalender   Kontakt   Impressum   Login für Mitglieder       isaac e.V. bei Facebook   RSS-feed

Regio-Fachtag NRW

Symbol kommunizierenBeratung und Vermittlung von Partnerstrategien für Bezugspersonen und unterstützt Kommunizierende als Prozess

Das COCP-Programm in der UK

Referenten: Elise Brinkman und Marjan Veen

Jeder sendet Signale aus, kommuniziert auf seine Art. Aber was ist, wenn wir nicht verstehen, was die andere Person sagt oder meint? Die COCP-Methode (Heim, Veen & Jonker, 2006) lehrt uns, wie wir die Kommunikation mit nicht-sprechenden Personen und Kommunikationspartnern optimieren können. Damit wir einander besser verstehen können, seltener frustriert sind und mehr Spaß zusammen erleben können.

Mit dem COCP-Programm (COCP= Communicatieve Ontwikkeling van niet-sprekende kinderen en hun Communicatie- Partners; Deutsch: “Kommunikative Entwicklung von nicht-sprechenden Kindern und ihre Kommunikationspartner”) wird versucht, in einem zyklischen Vorgehen zu erreichen, dass einzelne Menschen mit Kommunikationsbeeinträchtigungen und die Menschen ihres sozialen Umfeldes besser miteinander kommunizieren können. Die Analyse des Partnerverhaltens ist in diesem Programm genauso wichtig wie die Einschätzung der individuellen Möglichkeiten der Klienten. Mit den humorvoll als “zehn Gebote” bezeichneten Partnerstrategien wird der Blick gezielt auf unterstützendes Partnerverhalten gelenkt.

In der Präsentation erläutern wir die 4 Phasen des COCP-Programms: Diagnostik, Ziel- und Plan- Formulierung, Intervention (Durchführung der Förderung) und Evaluation (Überprüfung der Ergebnisse der Intervention). Wir illustrieren dies mit Beispielen und Filmmaterial. Im Workshop werden wir auf der Grundlage von Filmausschnitten interaktiv mit den Teilnehmern die Kommunikationsfunktionen und die Partnerstrategien beleuchten. Am Ende des Tages geht es vor allem um die Art und Weise, wie Video-Begleitgespräche mit Bezugspersonen am besten geführt werden sollten: Wir schauen besonders auf die positiven Aspekte des Interaktionsstils der Kommunikationspartner, die wesentlichen Einfluss auf die Kommunikation der nicht- oder kaum-sprechenden Person haben.

Weitere Informationen zum Programm stehen hier als pdf-Datei zur Verfügung.

Anmeldung ist online möglich.